Endstand im Biathlon-IBU-Cup der Herren 2020/21


Endstand im Biathlon IBU-Cup. Filip Fjeld Andersen gewinnt vor Philipp Nawrath und Sivert Guttorm Bakken.
Endstand der Top-3 im IBU-Cup 2020/21

Das Biathlonfinale im IBU-Cup 2020/21 der Herren ist nicht weniger spannend, als das bevorstehende im Weltcup. Im österreichischen Obertilliach stehen zwei Sprintrennen und ein verkürzter Einzel im Finale um den Gesamtsieg auf dem Programm. Die Protagonisten sind die beiden jungen Norweger Filip Fjeld Andersen und Sivert Guttorm Bakken, sowie der Schlussläufer der deutschen Siegerstaffel von Nove Mesto Philipp Nawrath. Alle drei Athleten liegen vorne in der Gesamtwertung und wollen sich neben der Kristallkugel auch das Sonderstartrecht für den ersten Weltcup der Folgesaison sichern.

Zu Beginn liefert der verkürzte Einzel über 15 km keine Entscheidung, da sowohl die direkte Konkurrenz als auch Philipp Nawrath keine Bestleistungen abrufen können. Filip Fjeld Andersen wird mit zwei Fehlern fünfter. Philipp Nawrath leistet sich einen Fehler mehr als der Norweger und landet auf Rang acht. Auch der Dritte im Bunde Sivert Guttorm Bakken lässt drei Scheiben stehen. Am Ende heißt es für ihn Position 13.

Dafür bringt der erste Sprint von Obertilliach den Polizeibeamten Nawrath in eine gute Ausgangslage auf den Gesamtsieg.

Nachdem sich die beiden Norweger jeweils einen Fehler am Schießstand erlauben und im Endresultat den sechsten und siebten Rang belegen, gewinnt der Deutsche, der an diesem Tag fehlerfrei am Schießstand bleibt und somit den Gesamtpunktestand anführt.

Dadurch reicht dem DSV-Athleten ein elfter Rang im abschließenden Rennen der Saison. Andersen und Bakken können nur mit einem Sieg bzw. zweiten Platz an Nawrath vorbeiziehen, sollte der DSV-Athlet patzen.

Und so kommt es. Nawrath verfehlt im abschließenden Sprint insgesamt drei Scheiben am Schießstand und landet am Ende auf Rang 17. Die Norweger zeigen keine Nerven und nutzen den Ausrutscher des Deutschen. Bakken wird mit einer sauberen Weste am Schießstand Zweiter und sein Teamkollege Filip Andersen siegt mit einem Fehler.

Dadurch gewinnt der 21-jährige Andersen mit nur sechs Punkten Vorsprung vor dem Mann vom SK Nesselwang den IBU-Cup 2020/21. Sivert G. Bakken schließt die Saison auf dem dritten Rang ab.

Außerdem sichert sich Filip Andersen mit dem Gesamtsieg das neueingeführte grüne Trikot der IBU für den Sieger des IBU-Cups, welches er bei seinem Weltcupdebüt in Östersund, sowie beim ersten Weltcuport der Saison 2021/22 tragen wird.

Philipp Nawrath geht leer aus und verpasst die Chance auf den siebten Startplatz im nächsten Winter. Jedoch darf der Nesselwanger als Trost zum Weltcupfinale in Östersund anreisen, wo das deutsche Team aufgrund der guten IBU-Cup-Platzierungen (J. Strelow Platz sechs) acht Athleten an den Start stellen kann.

Weitere Informationen rund um den Biathlon findest du auf unserem Instagramkanal @extrarunde und natürlich in der aktuellen Podcastfolge!