Top-6 Schützinnen der Biathlon Saison 2020/21


Die besten Sechs Schützinnen in der Biathlon Saison 2020/21.
Top-6 Schützinnen 2020/21

Nachdem wir uns in den letzten Wochen die besten Schützinnen, sowohl im liegenden als auch im stehenden Anschlag angeschaut haben, betrachten wir heute die Gesamtleistung am Schießstand.

Die treffsicherste Dame im Winter 2020/21 ist Karoline Offigstad Knotten. Ein Resultat, das sich schon nach dem ersten Trimester andeutet, da die Norwegerin bereits hier zu den besten Sechs zählt. In den Rennen, in denen sie an den Start geht, verfehlt sie nur 39 Ziele.

Zweite der Top-6 ist Dunja Zdouc. Die Österreicherin kommt auf eine Trefferquote von 88,8%.

Dicht dahinter ist Janina Hettich die beste Schützin aus dem deutschen Team. Nachdem sie in Trimester eins mit 92,1% noch die Stärkste am Schießstand ist, trifft sie zum Saisonende insgesamt 319 von 360 möglichen Scheiben.

Auch Rang vier ist von einer deutschen Athletin besetzt. Vanessa Hinz verbessert sich im Vergleich zum Vorjahr um 6% und liegt zum Ende der Saison bei einer Gesamtquote von 87,1%.

Die zweifache Gesamtweltcupsiegerin Dorothea Wierer ist bekannt für ihre stabilen und schnellen Schießeinlagen. Die Italienerin ist die erste Biathletin in unseren Top-6, die in jedem Einzelrennen an den Start geht. Sie sieht 420 Ziele von denen 55 stehen bleiben. 86,9% bescheren ihr den fünften Platz.

Im letzten Jahr ist Franziska Preuß noch die beste Frau am Schießstand und auch diesmal reicht es für die Ruhpoldingerin mit einer Trefferquote von 86,4% wieder für die Top-6. Ähnlich wie Wierer tritt sie in allen Einzelrennen an und verpasst ihre Quote aus dem Vorjahr nur um etwa 2%.

Ein Schießproblem herrscht im Damenkader des DSV damit offensichtlich nicht.

Weitere Informationen rund um den Biathlon findest du auf unserem Instagramkanal @extrarunde und natürlich in der aktuellen Podcastfolge!