Top-6 Biathleten der Weltcupsaison 2020/21


Die Besten sechs Biathleten in der Saison 2020/21 sind Johannes Thingnes Bø, Sturla Holm Lægreid, Quentin Fillon Maillet, Tarjei Bø, Johannes Dale und Sebastian Samuelsson
Top-6 Gesamtweltcup Biathlonsaison 2020/21: Herren

Wohl kaum jemand hätte vor der Saison für möglich gehalten, dass der Kampf um den Gesamtweltcup der Herren so spannend wird.

Am Ende setzt sich Johannes Thingnes Bø zum dritten Mal hintereinander gegen seine Konkurrenz durch. Sein stärkster Widersacher kommt aus dem eigenen Team. Sturla Holm Laegreid schafft in seiner ersten Weltcupsaison das, wovon andere Biathleten in ihrer ganzen Karriere nur träumen können. Der Newcomer gibt die Kristallkugel mit der letzten Schießeinlage der Saison aus der Hand und landet auf Platz zwei im Gesamtklassement.

Wie schon in der Vorsaison schaffen es Quentin Fillon Maillet und Tarjei Bø erneut auf Rang drei und vier. Neu in den Top-6 sind der Norweger Johannes Dale und der Schwede Sebastian Samuelsson.

Das DSV-Team platziert sich angeführt von Arnd Peiffer auf Rang zwölf mit 642 Punkten und Benedikt Doll auf 14 mit 607 Zählern. Ihnen folgt Erik Lesser mit 543 Punkten auf Platz 16 und Roman Rees mit 257 Punkten auf Rang 28.

Johannes Kühn erreicht in seinen Weltcuprennen insgesamt 108 Punkte und damit den 48. Platz. Auch Philipp Horn geht diesen Winter in neun Einzelrennen an den Start und holt dabei 80 Punkte und den 54. Rang.

Neben Philipp Nawrath mit Rang 67 und 27 Zählern, dürfen auch erstmals Justus Strelow (Platz 83, 15 Punkte) und David Zobel (Platz 87, 9 Punkte) im Weltcup Punkte sammeln.

Für weitere Informationen und Grafiken über den Biathlon-Weltcup, besuche uns auf unserem Instagram-Konto @extrarunde oder hör in unseren Podcast auf dieser Webseite oder jeder beliebigen Podcast-App rein.