Nationale Biathlonmeisterschaften in Schweden

Zum Saisonabschluss 2020/21 bleibt das schwedische Team nach dem Weltcupfinale im heimischen Östersund, um dort die nationalen Meisterschaften auszutragen. Verteilt über drei Tage steht für die Weltklasseathlet*innen um Hanna Öberg und Sebastian Samuelsson neben Sprint und Massenstart am finalen Tag die Single-Mixed-Staffel auf dem Programm.

Den Sprint bei den schwedischen Meisterschaften im Biathlon gewinnt Jesper Nelin
Sieger im Sprint: Jesper Nelin

Auch dabei ist immer noch der Wind, der eine Woche zuvor den Weltcupabschluss am selben Ort beinahe vorzeitig beendet hätte.

Am Freitagmorgen starten die Herren in das Sprintrennen über 10 km.

Sieger des Rennens ist Jesper Nelin. Der 28-jährige setzt sich trotz zweier Schießfehler im stehenden Anschlag gegen die Konkurrenz durch. Zweiter wird der zurzeit im Weltcup stärkste Schwede Sebastian Samuelsson. Jedoch bleibt er mit neun Treffern knapp hinter seinem Teamkollegen Nelin, was darauf hinweist, dass der Gesamtweltcupsechste Samuelsson in der Loipe nicht den besten Tag erwischt.

Der Sprintweltmeister von der Pokljuka Martin Ponsiluoma bleibt wie die anderen beiden im liegenden Anschlag fehlerfrei. Dafür verfehlt der Schwede stehend dreimal und wird Dritter.

Den Sprint bei den schwedischen Meisterschaften im Biathlon gewinnt Elvira Öberg
Siegerin im Sprint: Elvira Öberg

Im Anschluss an die Herren starten die Damen in den Sprint.

Die Beste über 7,5 km ist die junge Elvira Öberg. Mit einem Fehler im liegenden und im stehenden Anschlag steht sie nach dem Rennen ganz oben auf dem Podest.

Ihre große Schwester Hanna Öberg lässt liegend eine weitere Scheibe stehen und wird im Ziel mit acht Sekunden Rückstand Zweite.

Mona Brorsson kommt beim ersten Schießen fehlerfrei durch, nach ihrem zweiten Anschlag bleiben zwei Scheiben schwarz. Trotzdem kann sie auf der Loipe die anderen Damen in Schach halten und landet auf Rang drei.




Den Massenstart bei den schwedischen Meisterschaften im Biathlon gewinnt Sebastian Samuelsson
Sieger im Massenstart: Sebastian Samuelsson

Am Samstag stehen die Massenstarts auf dem Programm. Hier machen wie am Vortag die Herren den Anfang.

Wenig überraschend ist das Podest erneut von den besten Dreien aus dem Sprintrennen besetzt.

Dank 18 Treffern gelingt Sebastian Samuelsson der Sieg über 15 km. Ihm folgt Martin Ponsiluoma auf dem zweiten Rang. Glück für Samuelsson, dass dem Goldmedaillenträger im liegenden Anschlag ein weiterer Treffer ausbleibt, da sein Rückstand nur knappe zehn Sekunden beträgt.

Auf Rang drei steht Jesper Nelin. Auch er verfehlt insgesamt drei Scheiben am Schießstand.



Den Massenstart bei den schwedischen Meisterschaften im Biathlon gewinnt Hanna Öberg
Siegerin im Massenstart: Hanna Öberg

Auch bei den Damen ähnelt das Podium im Massenstart dem des Sprints und die Biathlonschwestern Hanna und Eliva Öberg sind dabei erneut ganz vorne.

Allerdings steht diesmal die große Schwester auf Platz eins. Die viertbeste Biathletin der Weltcupsaison 2020/21 setzt 18 Treffer und läuft mit einem Vorsprung von fast zwei Minuten als Erste über die Ziellinie.

Emma Nilsson kommt in den ersten drei Schießeinlagen fehlerfrei durch. Nach dem letzten Stehenden muss die IBU-Cup-Athletin zweimal in die Runde. Aber auch ohne Schießfehler ist der erste Platz vergeben, was für die läuferische Stärke von Hanna Öberg spricht.

Bei Windverhältnissen die man vom Weltcupfinale in Östersund kennt schafft es Elvira Öberg mit sieben schwarzen Scheiben auf Rang drei.

Die Single MIxed Staffel bei den Biathlonmeisterschaften in Schweden gewinnen Hanna Öberg und Jesper Nelin
Sieger der Single-Mixed-Staffel: H. Öberg & J. Nelin

Die schwedischen Meisterschaften schließt die Single-Mixed-Staffel am Sonntag ab. Nachdem die Teams anhand der jeweiligen Vereine gebildet sind, siegt Hanna Öberg zusammen mit Jesper Nelin. Insgesamt benötigen die beiden sieben Nachlader. Mit 44 Sekunden Rückstand auf Rang eins steht das nächste Team, bestehend aus Elvira Öberg und Peppe Femling mit 14 Nachladern auf dem zweiten Platz.

Die aus dem IBU-Cup und auch Weltcup bekannten Athlet*innen Elisabeth Högberg und Torstein Stenersen komplettieren das Podest des Mannschaftsrennens.




Für weitere Informationen und Grafiken über den Biathlon-Weltcup, besuche uns auf unserem Instagram-Konto @extrarunde oder hör in unseren Podcast auf dieser Webseite oder jeder beliebigen Podcast-App rein.