Diese Herren stehen in den Weltcupeinzelrennen im Biathlon 2020/21 auf dem Podest



Ähnlich wie bei den Damen, sind auch bei den Herren in 26 Einzelrennen insgesamt 18 unterschiedliche Biathleten an der Vergabe der Podiumsplatzierungen beteiligt.

Anders als noch bei den Saisonsiegen führt hier der Gesamtweltcupsieger Johannes Thingnes Bø deutlich vor seinem Widersacher Sturla Holm Lægreid. Der große Norweger siegt bei 14 Podestplätzen nur viermal.

Teamkollege Tarjei Bø steht achtmal auf dem Treppchen. Der beste Franzosen Quentin Fillon Maillet folgt dem älteren Bø-Bruder mit einem Platz weniger unter den Top-3.

Nach Johannes Dale, der sechsmal auf das Podium steigt, beteiligen sich Sebastian Samuelsson, Emilien Jacquelin und Arnd Peiffer in jeweils fünf Einzelrennen an der Medaillenvergabe.

Simon Desthieux kommt in seinem Winter auf vier Podien, von denen er bei Zweien ganz oben steht.

Hinter dem Franzosen schreiben sich Martin Ponsiluoma und Lukas Hofer mit drei, sowie Fabien Claude mit zwei Top-3-Platzierungen in die Liste ein.

Alexander Loginov, Eduard Latypov und Felix Leitner, als auch Jakov Fak, Erik Lesser und Benjamin Weger erreichen in der Saison 2020/21 einmal das Podest.

Auch mit dieser Übersicht verdeutlicht sich nochmals die Dominanz im Gesamtweltcup der beiden Norweger.

Für weitere Informationen und Grafiken über den Biathlon-Weltcup, besuche uns auf unserem Instagram-Konto @extrarunde oder hör in unseren Podcast auf dieser Webseite oder jeder beliebigen Podcast-App rein.