Der Sprint

Das kürzeste Einzelrennen im Biathlon ist der Sprint. Ebenso wie beim Einzel starten die Athleten im 30 Sekundentakt ins Rennen. Die Damen laufen 7,5 km und die Herren 10km wobei die Gesamtlaufzeiten nur um wenige Minuten abweichen. Die Weltspitze läuft den Sprint je nach Strecke in ca. 20 Minuten. Geschossen wird 2 Mal, erst liegend dann stehend. Fehlschüsse werden durch eine Strafrunde mit je 150m geahndet, diese muss der Athlet umgehend nach dem Schießen absolvieren ehe er wieder auf die Strecke geht. Da der Sprint ein Zeitrennen ist, gewinnt auch hier derjenige, der im Ziel die schnellste Zeit darbietet. Die Besonderheit in diesem Rennformat ist, dass die Ergebnisliste ausschlaggebend für die Startabstände des Verfolgerrennens ist.



Übrigens: Bei der Biathlon Weltmeisterschaft in Antholz 2020 gewann Marte Olsbu Roeiseland und Alexander Loginov die Goldmedaille im Sprint.